Artikel 1 - 31 von 31

 Diese Fittings aus Kunststoff bzw....

Pneumatik Steckkupplungen

Diese Fittings aus Kunststoff bzw. Messing(vernickelt) mit Steck-Anschluss werden bei einer Vielzahl von Standardanwendungen, je nach Sorte des Fittings, in der Pneumatik, Druckluftverteilung und Vakuumtechnik eingesetzt. Unsere Steckverbinder sind kompatibel zu Festo, IQS, und Sang-A. Sie sind, je nach Sorte des Fittings, in einem Druckbereich von -0,95 bis 20 bar (auch für Grobvakuum geeignet) und je nach Sorte des Fittings, in einem Temperaturbereich von -20°C bis +80°C einsetzbar. Die konkreten Angaben sind bei jeder Sorte Fittings extra in einer Tabelle angegeben. Diese Steckverbinder können durch silikonfreie Fertigung auch, je nach Sorte des Fittings, in der Automobiltechnik oder auch für Wasser eingesetzt werden. Idealerweise werden diese Anschlüsse mit flexiblen Polyurethanschläuchen (PU-Schläuchen), oder bei höheren Drücken, oder Temperaturen, mit Polyamidschläuchen (PA-Schläuchen) eingesetzt. Die Fittings sind auch einsetzbar in Verbindung mit Kupferrohren. Die Gewinde-Abdichtung erfolgt mittels Dichtfläche mit O-Ring am Gehäuse bei zylindrischer Ausführung, oder PTFE-Gewindebeschichtung bei konischer Ausführung.


Das funktionale One-Touch-Design ermöglicht eine sofortige Schlauchverbindung. Die Konfiguration der eliptischen Hülse ist ideal für pneumatische Installationen auf engstem Raum geeignet. Einfacher manueller Druck auf die elliptische Hülse führt zu einer sofortigen Trennung der Schläuche. Der vernickelte Metallkörper bietet im Laufe der Zeit Beständigkeit gegen Korrosion und Verunreinigung. Das Teflonbeschichtete Gewinde bei den konischen Fitting-Ausführungen erfordert keine zusätzliche Abdichtung. Verschiedene Modelle sind sowohl in Zoll als auch in metrischen Größen erhältlich.

Alle Angaben verstehen sich als unverbindliche Richtwerte! Für nicht schriftlich bestätigte Datenauswahl übernehmen wir keine Haftung.


Montage von Schnellsteckverbindungen
*Schlauchenden gerade abschneiden. Um eine optimale Dichtwirkung und sicheres Halten der Verbindung zu gewährleisten, sollte das Schlauchende nicht oval sein.
*Schlauchende reinigen, Grate entfernen.
*Schlauchende vollständig bis zum Anschlag in die Schnellsteckverbindung stecken.
*Durch ein kurzes Ziehen die Haltbarkeit der Verbindung prüfen.
*Zum Lösen des Schlauches den Löse-Ring drücken.
*Den Schlauch mit einer leichten Drehbewegung aus der Verschraubung ziehen.
*Vor einer erneuten Montage sollte das Schlauchende wieder gerade abgeschnitten werden, um die Steck-und Lösbarkeit nicht zu erschweren.